Sie befinden sich hier

Inhalt

Landestagung 2017 in Stuttgart

 

Am Samstag, den 06.05.2017 fand unsere diesjährige Landestagung im sehr schönen und zentral gelegenen Hospitalhof in Stuttgart statt. 

Zahlreiche Mitglieder sind unserer Einladung gefolgt, um sich am Vormittag verschiedene Vorträge anzuhören.

Zuerst hielt Herr Michael Kiefer, der Bezirksvorsitzende Baden-Süd und stellvertretende Landesvorsitzende, einen Vortrag zu Änderungen in der HeilM-RL und zu Praxisbesonderheiten. Hier erläuterte er die erweiterte Diagnoseliste zum langfristigen Heilmittelbedarf und den besonderen Verordnungsbedarfen, auch im Hinblick auf den Sonderfall der manuellen Lymphdrainage. Zusätzlich berichtete er über die Erweiterung der HeilM-RL im Rahmen von Verordnungen des Entlassmanagements, sowie die neue Heilmittelrichtlinie für Zahnärzte.

Karl-Heinz-Kellermann, 1. Vorsitzende und Präsident des VPT

Im Anschluss referierte der 1. Vorsitzende und Präsident des VPT, Herr Karl-Heinz Kellermann, über bundesweite berufspolitische Aktivitäten und die daraus resultierenden Aufgabenstellungen des VPT. Gerade im Hinblick auf das „In Kraft-Treten“ des GKV-VSG und des HHVG haben viele Verbände in letzter Zeit sehr viel erreicht und haben, wie Herr Kellermann anführt, auch viel Gehör in der Politik gefunden. Genau hier muss man nun anknüpfen, um diese neuen Möglichkeiten zu nutzen, und auch im Sinne der Therapeuten weiterzuentwickeln.

Der Landesvorsitzende von Baden-Württemberg, Herr Raymond Binder, stellte den Mitgliedern die Preisabschlüsse in BW vor. Da wir für die IKK, BKK und Knappschaft einen sehr guten Abschluss erzielt haben, führte Herr Binder den Anwesenden vor Augen, dass die Beihilfestelle dadurch jetzt sogar manche Positionen schlechter vergütet. Herr Binder erzählte, dass er Mitglied im Gremium der Landesgesundheitskonferenz sowie in einer regionalen Gesundheitskonferenz ist, und auch hier erkannt wurde, dass die gesundheitliche Versorgung, und auch die Prävention vorangetrieben werden muss. Die im Moment noch herrschenden Lücken in der Versorgung belegte der Landesvorsitzende als Beispiel mit der erschreckend niedrigen Zahl von 7 zertifizierten, gelisteten Schmerztherapeuten in BW. Dank des VPT wird es hier, nach Abschluss unseres Fortbildungskurses der zertifizierten Schmerztherapie, einige Therapeuten mehr geben, die in diesem Bereich tätig werden können.

Jaqueline Richter, BGW in Karlsruhe

Als nächstes hielt Frau Jaqueline Richter von der BGW in Karlsruhe einen sehr interessanten Vortrag zu allen wichtigen Regelungen in den Praxen, welche die BGW aufgrund der gesetzlichen Vorgaben überprüft.

Diese Informationen waren für die anwesenden Praxisinhaber zum Teil neu und somit sehr wichtig, da hier auch Sachverhalte genannt wurden, die nicht jedem in dieser Klarheit bekannt waren.

Vor der Mittagspause wurden folgende Mitglieder für Ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt:  

Karin Feldmer, Iris Reimer, Jürgen Forkel, Ralf Giese, Michael Kiefer, Thomas Pfeiffer, Martin Schulte-Ufer, Wolfgang Thormählen und Bernd Robitschko. 

Für 40 Jahre treue Mitgliedschaft im VPT wurden geehrt: Christel Mayer, Peter Thumm und Hermann Braun.

Und sogar 2 Mitglieder konnten wir für Ihre 45-jährige Mitgliedschaft ehren: Karlheinz N. Wolf und Willi Gaubatz.

Für sein 44-jähriges Engagement als Bezirksvorsitzender des ehemaligen Bezirks Württemberg-Mitte wurde Herr Alois Maier mit einem kleinen Geschenk bedacht. Er hat sich über einen sehr langen Zeitraum hinweg intensiv für den VPT eingesetzt, wofür wir ihm sehr dankbar sind. 

Herzlichen Dank unseren Partnern, der Firma Ullrich Versicherungen und dem Abrechnungszentrum azh, die sich auf der Landestagung präsentiert haben, und den Mitgliedern vor Ort zur Verfügung standen. Der azh gilt zusätzlich für die Übernahme der Kosten für unseren Mittagsimbiss noch ein ganz besonderer Dank.