Sie befinden sich hier

20.01.2020 13:47

Bundeseinheitlicher Rahmenvertrag: Dritte Verhandlungsrunde

Die Verhandlungen zum bundeseinheitlichen Rahmenvertrag gehen in die dritte Runde. Heute verhandeln wir gemeinsam mit den anderen maßgeblichen physiotherapeutischen Verbänden und dem GKV-Spitzenverband in Berlin. Auf der Agenda stehen dabei die Themen Fortbildung/Weiterbildung sowie Zulassung.

Weitere Themenblöcke der Verhandlungen sind der allgemeine Teil des Bundesrahmenvertrages, Abrechnung, Leistungsbeschreibung sowie die Vergütungsverhandlungen. Mit dem TSVG wurde festgelegt, dass der bundeseinheitliche Rahmenvertrag von den maßgeblichen Verbänden gemeinsam mit GKV-Spitzenverband erarbeitet und ab 1. Juli 2020 in Kraft treten soll.

Für den VPT nehmen der Bundesvorsitzende Hans Ortmann (Foto) sowie der Bundesgeschäftsführer Thomas Ramm an den Verhandlungen teil.

Am 24. Januar 2020 finden in Berlin die nächsten Verhandlungen statt.

Kontextspalte