Sie befinden sich hier

19.02.2019 16:48

Fortsetzung IKK classic – weiterhin keine Einsicht in Sicht

Der Abklärungsbedarf bei der IKK classic wegen Musterklagen scheint sich hinzuziehen. Bis heute hat weder der Landesverband Baden-Württemberg von PHYSIO-DEUTSCHLAND noch die Landesvertretung des VPT eine offizielle Zusage der Krankenkasse, dass durch Führung von Musterklagen zu den 21 Absetzungstatbeständen verhindert werden könnte, jede Praxis, die von einer rechtswidrigen Absetzung betroffen ist, zur Klageinreichung zu motivieren. Und das Verhalten der IKK classic in den letzten Wochen lässt leider nur die Vermutung zu, dass sie es darauf anlegt, massenhaft verklagt zu werden – in der Hoffnung, dass es „schon nicht so schlimm wird“ und die betroffenen Praxen das Geld bei der Krankenkasse belassen. 

Lesen Sie das Anschreiben hier (Link nur für angemeldete Benutzer sichtbar)

Hier geht es zur Anmeldung

Kontextspalte