Sie befinden sich hier

31.08.2021 17:58

HMR2GO im Detail: ICD-10-Check erleichtert die Suche nach Diagnosen

Mit dem Bundesrahmenvertrag gilt die Angabe der ICD-10-Codes als bindende Diagnose für die Behandelnden, unabhängig von etwaigen Klar- oder Freitexten. Doch wie lassen sich ICD-10-Codes komfortabel auch etwa im Hausbesuch entschlüsseln? Der ICD-10-Check in HMR2GO, der ersten gemeinsamen App von PHYSIO-DEUTSCHLAND und dem Verband Physikalische Therapie, unterstützt Sie dabei.

Klicken Sie nach dem Öffnen von HMR2GO einfach in der Menüleiste am unteren Bildschirmrand auf ICD-10-Check und schon öffnet sich für Sie eine komfortable Suchmaske. In den offenen Feldern können Sie einzelne Bestandteile des ICD-10-Codes auf Ihrer Verordnung eingeben, dank der Vorschlagsfunktion genügt meist schon der Buchstabe und eine der ersten Ziffern, um entsprechende Treffer zu erhalten. Diagnosen, die unter den langfristigen Heilmittel- oder besonderen Verordnungsbedarf fallen, sehen Sie in der Suchtrefferausgabe durch ein blaues LHB oder ein gelbes BVB gekennzeichnet. Klicken Sie eine dieser Diagnosen an, öffnet sich ein Fenster mit Informationen zu eventuell nötigen zweiten ICD-10-Codes, den Diagnosegruppen für den Bereich Physiotherapie und weiteren Spezifikationen. So überprüfen Sie schnell und sicher alle Codes auf der Verordnung!

HMR2GO bietet Ihnen weitere wertvolle Hilfen zum Bundesrahmenvertrag und der neuen Heilmittel-Richtlinie. Sie können HMR2GO ab sofort bei Google Play und Apple App-Store kostenlos downloaden. Weitere Informationen finden Sie außerdem unter https://neue-heilmittelrichtlinie.de

Kontextspalte