Sie befinden sich hier

10.10.2019 09:07

Neuregelung der Anforderungen an die Anbieterqualifikation von Kursleiter/innen von Präventionskursen gem. § 20 SGB V

Mit dem GKV-Leitfaden Prävention legt der GKV-Spitzenverband in Zusammenarbeit mit den Verbänden der Krankenkassen auf Bundesebene die inhaltlichen Handlungsfelder und qualitativen Kriterien für die Leistungen der Krankenkassen in der Primärprävention und betrieblichen Gesundheitsförderung fest, die für die Leistungserbringung vor Ort verbindlich gelten.

Die von diesem Leitfaden abgedeckten Leistungsarten umfassen die individuelle verhaltensbezogene Prävention nach § 20 Abs. 4 Nr. 1 und Abs. 5 SGB V, die Prävention und Gesundheitsförderung in Lebenswelten nach § 20a SGB V sowie die betriebliche Gesundheitsförderung nach § 20b und 20c SGB V.

Im Rahmen der Neuregelung des Leitfadens Prävention in der aktuellen Fassung vom Oktober 2018, (LINK) werden inhaltliche und quantitative Mindeststandards (in Stunden bzw. „Creditpoints“) in einzelnen primärpräventiven Handlungsfeldern eingeführt.

Diese Mindeststandards treten ab dem 1. Oktober 2020 in Kraft. Sie betreffen alle Kursanbieter/innen, die Kursangebote ab dem 1. Oktober 2020 bei der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) erstmalig zertifizieren lassen möchten.

Alle vor diesem Zeitpunkt bereits bei der ZPP bzw. bei den Krankenkassen anerkannten Kursleitenden erhalten einen lebenslangen Bestandsschutz für Angebote in dem Präventionsprinzip/Präventionsprinzipien, in denen bereits Angebote des jeweiligen Kursleitenden zertifiziert worden sind.

Im Rahmen einer Übergangsregelung können auch Kursanbieter/innen, die ihre Ausbildung bis 30.09.2020 aufgenommen haben, sich bis zum 31.12.2024 nach den früheren Regeln zertifizieren lassen.

Was ändert sich ab 01.10.2020: War bislang das Hochladen der Berufsqualifikation auf dem Account der ZPP ausreichend, um die Präventionskurse bei der ZPP zertifizieren zu lassen, so kann es ab 1. Oktober 2020 sein, dass die Berufsqualifikation allein nicht mehr ausreicht. Hier sind wir in der Klärung mit dem GKV-SV.

 

 

Kontextspalte