Sie befinden sich hier

09.11.2020 10:17

Physiotherapie- UND Massage-Praxen dürfen geöffnet bleiben!

Die gestern, 28.10.2020, von Bund und Ländern beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus betreffen einmal mehr den Dienstleistungsbereich.

So wurde unter anderem kommuniziert: „…Kosmetikstudios, Massagepraxen und Tattoostudios sollen geschlossen werden, weil hier der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Medizinisch notwendige Behandlungen etwa beim Physiotherapeuten sind weiter möglich. …“

Fakt ist, dass sowohl Physiotherapiepraxen als auch med. Massagepraxen geöffnet bleiben können und alle Patienten, mit einer Heilmittelverordnung – also die eine medizinische Notwendigkeit nachweisen - behandelt werden dürfen.

Auch die Regelung, dass Fitnessstudios geschlossen bleiben müssen, bezieht sich nicht auf den medizinischen Trainingsbereich in Physiotherapiepraxen. Praxisinhaber sollten jedoch darauf achten, dass dort nur noch Patienten mit gültiger Heilmittelverordnung trainieren.

An dieser Stelle möchten wir Sie noch darauf hinweisen, dass unsere Fortbildungen nach wie vor stattfinden dürfen und werden. Hotels dürfen aus dienstlichen Gründen gebucht werden, wozu eine Fortbildung zählt.

Kontextspalte